Reinigung

Reinigung Parkettboden

Grundreinigung von Parkettböden

Auch ein gut gepflegter Parkettboden braucht ab und zu eine Auffrischung vom Profi. Wenn das Holz zusätzlich zur Versiegelung mit einer Reinigungsemulsion beschichtet ist, oder sich durch die laufende Wischpflege Schichten aufgebaut haben, die sich verfärben oder ein unschönes Erscheinungsbild ergeben, dann muss der Fachmann mit einer Grundreinigung ran.

Bei der Grundreinigung werden alle entfernbaren Schichten oberhalb des Lackes abgetragen. Dazu wird erst das Parkett abschnittsweise mit einem speziellen Grundreiniger und einer Profi-Einscheiben-Maschine behandelt und sofort wieder mit einem Wassersauger abgesaugt, damit das feuchtigkeitsempfindliche Holz keinen Schaden nimmt. Nach einer kurzen Trockenzeit wird wieder eine Vollpflege mit einem Lammfellwischer vollflächig aufgetragen, so wie das nach der Neuverlegung des Parkettbodens durchgeführt wurde. Danach glänzt der Holzboden nicht nur wie am ersten Tag, sondern ist auch auf die kommenden Strapazen wieder perfekt vorbereitet. In Wohnungen genügt meist eine Grundreinigung pro Jahr, in Gaststätten, stark frequentierten Büros, Schulen oder Warenhäusern empfehlen je nach Belastung mehrere Grundreinigungen pro Jahr. 

Pflege wie neu!

Tag für Tag wird Ihr wundervoller Parkettboden mit Füßen getreten, muss Staub, Nässe und Straßenschmutz ertragen. Ob salznasse Gummistiefel oder die Krallen des haarigen Lieblingshundes: das Parkettleben ist kein Honigschlecken. Keine noch so gründliche Reinigung kann verhindern, dass der Zahn der Zeit an Versiegelung oder der mit Öl imprägnierten Oberfläche nagt und Kratzer oder Flecken den perfekten Eindruck trüben.  Und was jetzt? 

Grundreinigung von elastischen Böden

Wer einen Linol- oder PVC-Boden hat, der muss diesen je nach Beanspruchung von Zeit zu Zeit grundreinigen. Bei der Grundreinigung, die meist vom Fachmann ausgeführt wird, werden alle verschmutzten Pflegemittelschichten restlos entfernt. Dies funktioniert mit einem chemischen Grundreiniger, der auf den Bodenbelag aufgebracht wird. Nach einer Einwirkzeit wird der Bodenbelag anschließend mit einer Profi-Einscheibenmaschine und einem Schleifpad mechanisch bearbeitet, bis der Bodenbelag vollständig von den Pflegemittelschichten und allen tiefsitzenden Verschmutzungen befreit ist. Danach wird mit einem Wassersauger abgesaugt und nochmals nachgewaschen.

Nach einer Trockenzeit wird der saubere Bodenbelag mittels eines Lammfell-Wischers vollflächig mit einem speziellen Pflegemittel unverdünnt eingelassen. Je nach Saugfähigkeit sind ein bis drei Aufträge zu empfehlen (Trockenzeiten dazwischen beachten). Nach der Neubeschichtung mit dem Pflegemittel entsteht ein kompakter Film, der den Bodenbelag vor Aufrauhungen durch Schmutzeintrag (die scharfkantigen Schmutzkörner wirken dabei wie ein Schmirgelpapier) dauerhaft schützt. Nach einer Grundreinigung strahlt der elastische Bodenbelag wie neu.

Warnhinweis: Weil die verschiedenen Bodenbeläge unterschiedlich empfindlich sind, dürfen nur geeignete Grundreiniger verwendet werden, weil ansonsten der Bodenbelag auf Dauer zerstört werden kann. Weil auch für die Maschinenhandhabung Erfahrung notwendig ist, sollte man diese aufwändigen Schritte lieber von einem Fachmann ausführen lassen. Wir beraten Sie gerne und machen einen unverbindlichen Kostenvoranschlag nach einer Ortsbesichtigung.

Reinigung Elastische Böden