Das größte Möbelstück im Raum wird laufend getreten - von den Kleinen ebenso wie von den Großen. Fachgerecht gelegtes Parkett bietet über Generationen die warme, behagliche und zeitlos elegante Basis für gehobenes Wohngefühl. Bei deta parkett sprechen Sie mit Meister Georg Mayrhofer oder Florian Mayrhofer persönlich über die ideale Auswahl von Holz, Farbe und Design, damit Sie Ihren Parkettboden fürs Leben finden.
Holzarten Deta Parkett

Werkstoff Holz

Ein Holzboden bringt ein Stück Natur ins Haus. Holz wächst mit der Kraft der Sonne und die fachgerechte Verlegung bringt diesen unvergleichlichen Werkstoff in Ihren Räumen in beste Form. Je nach Raum und Anspruch individuell beraten, sorgfältig verlegt und optimal versiegelt, gewachst oder geölt wird der Boden zum schönsten Möbelstück im Raum. Sie genießen bei jedem Schritt die Behaglichkeit höchster Qualität.

Nachwachsend dauerhaft
Das Holz für Ihren Boden kommt aus kontrolliertem Anbau und ist daher wohl die Ressource des 21. Jahrhunderts. Während Bäume zu höchster Qualität heranreifen, reinigen sie die Luft und erzeugen Sauerstoff. Zur richtigen Zeit gefällt und zu Rohlingen (Friesen) geschnitten, getrocknet und meisterlich verlegt trägt Holz viele Generationen bei jedem Schritt durchs Leben.

Ökologisch und gesund
Lassen Sie Ihre Füße entscheiden und ziehen Sie die Schuhe aus. Bei jedem Schritt spricht der natürliche Boden alle Sinne an. Fußwarm, trittelastisch, antistatisch, feuchtigkeitsregulierend: Parkett eignet sich als reines Naturprodukt vom Schlafzimmer bis zum Bad für alle Räume. Auch für Allergiker ist Parkett eine ideale Wahl, denn die hochwertige Oberfläche lässt sich leicht von Staub, Milben und Pollen frei halten.

Wärme und Feuchtigkeit regulierend
Der lebendige Werkstoff Holz bestimmt das Raumklima nachhaltig. Steigt die Luftfeuchtigkeit, nimmt das Holz sie auf. Sinkt sie, gibt Holz die Feuchtigkeit wieder ab. Weil Holz ein guter Isolator ist, wird der Boden im Sommer als eher kühl und im Winter als eher warm empfunden. So verbessert die große Fläche des Parkettbodens das Lebensgefühl auf ganz natürliche Weise.

Natürlich gereift
Holz bleibt auch im Boden lebendig. Es schwindet bei Trockenheit und es quillt bei hoher Feuchtigkeit. Es federt jeden Schritt und es dämmt Geräusche. Je nach Sonneneinstrahlung und Beanspruchung verfärbt sich Holz und bildet ein Fugenmuster aus, das den Boden noch wertvoller und heimeliger werden lässt. Jeder Schritt seiner Begeher bildet sich über die Jahre als attraktive Patina ab.

Harte Laubhölzer
Für beanspruchte Böden sind Laubhölzer ideal. Die hohe Brinell-Härte von Eiche, Buche oder Esche macht den Boden strapazfähig und zeitlos. Etwas weicher sind Ahorn, Birke oder Kirsche, mit wunderbaren Maserungen und Farben. Für sehr beanspruchte Böden, wie in der Küche oder im Bad empfehlen sich exotische Tropenhölzer und der kanadische Ahorn. Nadelhölzer sind deutlich weicher und daher nur für wenig beanspruchte Flächen empfehlenswert.

Design Deta Parkett

Designvielfalt

Der Werkstoff Holz ist unglaublich variabel. Heller Ahorn oder rötliche Kirsche, honigfarbener Olivenbaum oder zurückhaltende Eiche – die Nuancen sind unendlich. Durch die Kombination der Holzfarbe mit der Oberfläche, matt oder glänzend versiegelt, geölt oder gewachst und mit anderen Hölzern wird aus einem einfachen Boden das größte und langlebigste Möbelstück im Raum.

Farbigkeit und Holzart
Durch die Kombination unterschiedlicher Holzarten, attraktive Verlegungsmuster und die Wahl farbiger Elemente kann jeder Parkettboden optimal für die geplante Nutzung gestaltet werden. Hell oder dunkel, fein geschliffen und nachhaltig versiegelt oder geölt - das meisterlich verlegte Parkett passt sich Ihren Ansprüchen so individuell an, wie es nur der Naturwerkstoff Holz kann.

Versiegelt oder geölt
Nach dem sorgfältigen Verlegen werden Stab- und Tafelparkett vor Ort perfekt plan geschliffen und die Oberfläche für lange Jahre der Benutzung vorbereitet. Sie entscheiden, ob Ihr Boden mit umweltfreundlichen Lacken versiegelt oder mit natürlichem Öl oder Wachs geschützt wird. Georg Mayrhofer berät Sie gerne, welche Qualität der Oberfläche für Sie optimal ist.

Icon Parkett

Parkettarten

Parkett ist so vielfältig wie die Natur. Hell und leicht wie Ahorn, robust und traditionell wie Eiche oder raffiniert kombiniert, versiegelt, gewachst oder geölt: Parkett gibt es in vielen Qualitäten, genau passend zu Ihren Wohnwünschen. Freuen Sie sich über hohe Lebensqualität, lange Haltbarkeit und ein wohliges Raumklima. Wir stellen Ihnen gerne das Parkett vor, das Ihnen die größten Vorteile bietet.

Fertigparkett ist aus drei Schichten Holz aufgebaut und als Stecksystem vorbereitet. Das spart Zeit bei der Verlegung. Maßgerecht geschnittene Bretter und sorgfältig eingepasste Abschlüsse verhindern, dass beim Begehen etwas klappert oder dass sich unschöne Fugen bilden. Weil Fertigparkett je nach Stärke ein- bis zweimal geschliffen werden kann, haben Sie lange Freude mit Ihrem Parkettboden.

Das Stabparkett ist die klassische Verlegeform mit höchsten handwerklichen Ansprüchen. Dabei wird zunächst ein Blindboden gelegt, auf den dann die edlen Hölzer passgenau genagelt werden. Die starke Nutzschicht erlaubt mehrfaches Schleifen und so genießen viele Generationen den Komfort des meisterlich verlegten Parketts, den schon Kaiser und Könige zu schätzen wussten.

Individuell gestaltetes Tafelparkett bietet die höchste Kunst des Handwerks. Alle Tafelböden werden Brett für Brett sorgfältig geschnitten und in Form gelegt. Das Zusammenspiel von Maserung, Farbe und Holzart macht jedes Tafelparkett zu einem Unikat, an dem viele Generationen ihre Freude haben. Bei den vielfältigen Gestaltungsmöglichkeiten berät Sie Georg Mayrhofer gerne persönlich.

Icon Puzzle

Fertigparkett

Fertigparkett ist ein bereits verlegefertig produzierter Bodenbelag aus Holz bzw. mit Holzoberfläche. Beim Fertigparkett sind die einzeln zu verlegenden Stäbe oder Planken schon fertig versiegelt oder geölt etc. Das Parkett aus Massivholz oder als Mehrschichtparkett (Edelholznutzschicht auf ein Trägersystem aus meist günstigerem Nadelholz oder Multiplex mit oder ohne Gegenzug aufgebracht) ist frei von Oberflächenfehlern und besonders passgenau verarbeitet.

Der Vorteil liegt im Besonderen in der einfachen und kostengünstigen Montage auf der Baustelle, da schleifen, kitten und endbehandeln entfällt. Dazu kommt noch eine Schonung der nachwachsenden Ressourcen, da die Mittel- und Unterschicht aus Holzwerkstoffen sind, die einfacher und günstiger zu produzieren. Ein Fertigparkett ist wesentlich schneller „bewohnbar“.

Ein abgenutzter oder verkratzter Fertigparkettboden kann durch Abschleifen und anschließende Neulackierung renoviert werden. Bei Mehrschichtparkettboden ist dies wegen der geringen Dicke der Nutzschicht jedoch nur ein- oder zweimal möglich, da dann die oberste Holzschicht „durchgeschliffen“ ist und der Untergrund sichtbar wird. Ein geölter Fertigparkett muss in der Regel nicht mehr geschliffen werden, weil er nur gereinigt werden muss und dann nachgeölt werden kann. Dies gilt auch für Teilflächen.

Icon Stars

Verlegung & Pflege

Böden zu verlegen ist ein qualifiziertes Vollhandwerk mit Meisterprüfung. Als Firmeninhaber ist Ing. Georg Mayrhofer seit 2010 auch Bundesinnungsmeister und Vortragender bei der Meisterausbildung: die Sicherheit seiner langjährigen Erfahrung genießen Sie bei der Auswahl und der Verlegung von jedem deta-parkett Boden.

Verlegung zu Ihrer Zufriedenheit
Bei deta parkett arbeitet ein erfahrenes und gut eingespieltes Team. Jeder unserer Spezialisten arbeitet auf höchstem handwerklichen Niveau. Wir betrachten unsere Arbeit als Ehrensache und legen Ihren Boden so, als wäre es unser eigener. Termintreue, Sauberkeit und höchste Zufriedenheit mit unserer Arbeit tragen uns seit fast drei Jahrzehnten Stammkunden und Empfehlungen ein.
Jede Verlegung beginnt mit der perfekten Vorarbeit. Auch wenn die Voraussetzungen wenig versprechen, Ing. Georg Mayrhofer als Meister und Bundesinnungsmeister der österreichischen Bodenleger weiß, welche Maßnahmen die beste Lösung darstellen. Deshalb ist die meisterliche Beratung der große Vorteil, der nicht nur zügigen Baufortschritt, sondern auch optimierte Kosten bewirkt.
Zugegeben, ein riesiger spiegelnder Tafel-Parkettboden beeindruckt ungemein. Handwerklich herausfordernder sind kleinste Flächen, wo das exakte Einpassen jedes Holzes das ganze Können unserer Mitarbeiter fordert. Das Legen von Stufen mit unterschiedlichsten Winkeln und Rundungen ist daher das ideale Betätigungsfeld für Meister Georg Mayrhofer und sein hochqualifiziertes Verlegeteam.

Legen, kleben oder nageln
Der Anspruch, das Material und die Bauphysik bestimmen die ideale Verlegung. Ob auf den Estrich verklebt, ob schwimmend gelegt oder auf einen Blindboden genagelt, die fachliche Begleitung durch Georg Mayrhofer sorgt für das optimale Ergebnis. Perfekt ausgerichtet und harmonisch eingepasst wird Ihnen der Boden von deta parkett viele Jahre Freude bereiten.

Erstpflege
Bei versiegelten Böden nimmt unser Fachmann frühestens 24 Stunden nach der Versiegelung und jedenfalls vor der ersten Benutzung die Erst- oder Vollpflege vor. Dazu wird der frisch versiegelte Boden mit einem ausgesuchten Pflegemittel poliert oder bei geölten Böden noch eine abschließende Ölschicht aufgetragen. So widersteht Ihr neuer Parkettboden auch großen Belastungen.

Übergabe
Jede abgeschlossene Verlegung ist für uns etwas Besonderes und daher nehmen wir auch die Übergabe sehr ernst. Alle unsere Spezialisten haben ihr Bestes gegeben, um ein Meisterstück abzuliefern und daher nimmt sich Meister Georg Mayrhofer gerne die Zeit, Ihnen den Boden zu übergeben und Ihnen perfekte Tipps für die ideale Behandlung dieses größten Möbelstücks näher zu bringen.

Die ersten Wochen
Weil sich Parkett in den ersten Wochen nach Verlegung im Sonnenlicht etwas verfärbt, sollten Sie etwa acht Wochen lang den Boden nicht großflächig mit Teppichen, Kartons oder Möbeln, die später wieder entfernt werden, abdecken. So reift Ihr Boden zu höchster Qualität nach und Möbelstücke hinterlassen später keine hellen Flecke, wenn sie umgestellt oder entfernt werden.

Vereinbaren Sie noch heute Ihr unverbindliches Beratungsgespräch